in Büchern vergisst man die Zeit


Da können bestimmt einige von euch mitreden. Auch ich hab schon bei so mancher spannenden Geschichte die Zeit vergessen, deswegen bin ich auf die Idee gekommen, zum aktuellen Wichtelkarusellthema Bücher einer Bücheruhr zu basteln.


Sie kann einzeln oder im Regal stehen, mir gefallen beide Varianten. Wo die Beschenkte sie aufstellt weiß ich leider nicht. 


Für diese Projekt habe ich mir drei Bücher gesucht, die dran glauben mussten. Vor allem das in der Mitte hat hat ein großes Loch bekommen in das ich da Uhrwerk gesetzt habe. Leider war das Buch etwas zu schmal sodass auch die Buchdeckel dran glauben mussten. 
Aufklappbar ist es übrigens auch noch sodass man leicht die Batterie wechseln und die Zeit einstellen kann. Das sieht dann so aus.


Und zum Abschluss habe ich alle drei Bücher mit schwarzem Tafellack bestrichen, damit das Ganze schön einheitlich aussieht. mit weißen Zeigern und weißen Zahlen versehen, sieht man auch aus dem Lesesessel problemlos die Zeit.


Ich freue mich auf eure Kommentare zu diesem Bastelprojekt!

6 Kommentare:

  1. Deine Idee mit der Bücheruhr ist echt total genial, richtig klasse Wichtelei!

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. ich liebe selbstkreierte Uhren.
    Die deine lässt meinen Mund offen stehen, so staune ich über deine tolle Idee und geniale Ausführung.
    GLG
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. ich werd ihr schon ein tolles Plätzchen suchen und dann Bilder zeigen !!!
    Die Idee und die Ausführung sind einfach Oberklasse !!!!
    Herzlichen Dank das ich dein WiKi war und diese tolle Uhr nun mein nennen kann.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Deine Buchuhr ist genial geworden...gefällt mir sehr sehr gut!!

    lg dir
    Veronika

    AntwortenLöschen
  5. Diese Uhr ist ja der Hammer.
    Idee und Umsetzung sind super.
    Da wäre ich auch gern dein Wichtelkind gewesen.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Die ZEIT ist auf dieser Seite wahrhaftig nicht stehen geblieben. Man sollte doch regelmäßiger nachschauen, was dir wieder an neuen Ideen in den Fingern kribbelt. Ich bin ja wieder begeistert! Die Uhren sind echt ZEITlos und das obwohl sie die ZEIT so nett angeben. Vor allen Dingen so schlicht zwischen all dem bunten Buchstabensalat der Buchdeckel. Bei der binären Uhr musste ich aber sehr in meinen grauen Zellen wühlen, aber der Platz der 3, 6, 9, 12 ist ja glücklicherweise an der selben Stelle. Die Darstellung ist aber durch die Zeichenreduzierung sehr ansprechend.
    LG

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir ein Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich immer sehr die Nachrichten zu lesen und bin für Fragen, Anregungen und Kritik offen.