Handy-Aufbewahrung

Vor ein paar Tagen haben wir unser neues Bett bekommen und ein kleines Problem, denn das Kopfteil vom neuen Bettgestell ist so hoch, dass wir plötzlich nicht mehr unseren gewohnten Handy-Ablageplatz benutzen konnten.


Da heutzutage die Handys auch als Wecker fungieren, musste ich mir also was einfallen lassen, um unsere beiden weiterhin möglichst in schlaftrunkener Reichweite lagern zu können. Also habe ich uns so eine Art Tasche genäht, die Platz für 2 Handys bietet und sich mit Klettverschlüssen am neuen Kopfteil befestigen lässt.


Außerdem habe ich eine kleine abstehende Lasche angefügt, sodass wir nicht immer nach dem Ladekabel fischen müssen. 


Von beiden Seiten kann man die Handys rein- bzw. rausschieben und waschbar ist das ganze auch.
Die Idee habe ich selbst entwickelt und ohne Schnittmuster genäht.




1 Kommentare:

  1. Liebe Katja,

    das finde ich genial. Deine Kreativität ist ja spitze und die Idee mit der kleinen Lasche für das Kabel ist ja echt super.

    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir ein Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich immer sehr die Nachrichten zu lesen und bin für Fragen, Anregungen und Kritik offen.