intergalaktisches Sparen mit R2-D2


Als Geschenk für das befreundete Brautpaar, die beide große Star Wars-Fans sind, gab es eine selbstgebastelte R2-D2-Spardose. Diese ist in Gemeinschaftsarbeit mit einem weiteren befreundeten Paar entstanden. Sie haben die Grundform aus einer Cappuccinodose gebaut und mir wurde dann die Aufgabe zuteil, dem Ganzen den Feinschliff zu geben.



Das hieß dann fleissig schnibbeln, kleben, lackieren und bemalen, weil der kleine "Astromechdroide" ganz viele kleine Teile hat. Die blauen Platten sind alle aufgeklebt und dann habe ich mit grau noch die einzelnen Fächer angedeutet. Wenn ihr mal vergleichen wollt hier habe ich mal zur Jedipedia (das Wikipedia des Star Wars-Universums) verlinkt.




Das Brautpaar hatte beim Überreichen schon viel Freude an dem Geschenk und wenn die Feierlichkeiten vorbei sind, bekommt der Kleine sicherlich einen Ehrenplatz in der gemeinsamen Wohnung. 

3 Kommentare:

  1. Mensch Katja, der ist ja sowas von knuffig und süß geworden. Ganz toll! Gefällt mir auch sehr gut und das obwohl ich nicht mal Star Wars Fan bin :).

    Zu deiner Frage auf meinem Blog:
    Ich verwende für die weißen Ränder ganz normale weiße Abtönfarbe, die man sonst zum Wände streichen nimmt. Seit längerem habe ich so ein Literflasche immer griffbereit auf meinem Schreibtisch. Natürlich geht auch Acrylfarbe oder sonstige weiße Farbe. Nur von Ölfarben würde ich abraten. Ist also eigentlich ein ganz billiges Mittelchen mit viel Wirkung.

    LG, Natascha
    wünsche dir noch eine schöne Woche :)

    AntwortenLöschen
  2. wie cool is das denn...das würde meinem Sohnemann auch super gut gefallen!
    Kati

    AntwortenLöschen
  3. Hach, der ist ja toll gelungen. Schon, weil meine gesamte Familie Star Wars Fans sind.

    Bin wieder mal hin und weg von deiner tollen Arbeit.

    LG
    Regina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir ein Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich immer sehr die Nachrichten zu lesen und bin für Fragen, Anregungen und Kritik offen.