leuchtende Rose


Heute ein Bastelei der Kategorie "Gesehen und Ausprobiert!".

Wie so viele bin auch ich im Netz unterwegs und ständig auf der Suche nach Bastelinspiration. Ein Mittel ist für mich unter anderem die bekannte Plattform Pinterest. Auf der virtuelle Pinnwand gibt es zu den verschiedensten Bereichen tolle Bilder und Links zu entdecken. Dabei stößt man als Suchender unter dem Stichwort "DIY" oder "craft" auch auf ausgefallene Bastelprojekte, wie zum Beispiel diese Blüte. Anleitung KLICK ^^


Eine leuchtende Rose. Eigentlich ein Nachtlicht, aber auch als irgendwie sehr kitschige *grins* Deko hübsch anzusehen.


Ich habe für meine Rose keine einzelnen Blütenblätter verwendet, sondern eine alte Seidenblume zerlegt. Dafür habe ich die einzelnen Blätterschichten voneinander gelöst, in Blüten zerteilt und dann ohne Plastiklöffel wieder um ein elektrisches Teelicht herum drapiert.




4 Kommentare:

  1. hach, ich stöbere auch so gern bei pinterest...
    schöne idee für den der´s mag! die rose sieht übrigens täuschend echt aus ;-).
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhhhhh, ist die toll.
    Deine Rose gefällt mir ungemein gut.
    LG
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Boah das ist ja mal genial, wirklich fantastisch!

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. WOW wirklich mal was ganz anderes .
    Klasse gemacht.
    Du hast immer sehr schöne Idee .
    LG
    manu

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir ein Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich immer sehr die Nachrichten zu lesen und bin für Fragen, Anregungen und Kritik offen.