spannende Weihnachts(Warte-)zeit


Leute, Leute ... was soll ich sagen?!

Erstmal natürlich: "Schönen Nikolaus!" Ich hoffe ihr habt alle fleißig Schuhe geputzt und wurdet heute morgen mit der ein oder anderen Kleinigkeit überrascht.

Und andererseits: Ich bin fertig mit meiner Abschlussarbeit! Als Beweis hab ich ein Bild der druckfrischen und gebundenen Exemplare mitgebracht. Hundertfünfzehn Seiten sind es letztlich geworden, die zum Abschluss noch verteidigt werden wollen, aber erstmal steht Weihnachten vor der Tür.


Tja und das dafür auch einiges vorbereitet werden will, kann sich jeder denken. Also habe ich die ersten freien Tage genutzt, um einen neuen Adventskalender zu basteln.


Dafür wurden akribisch leere Toilettenpapierrollen gesammelt, die wiederum mit Packpapier umwickelt, zu einem kleinen Häuschen aufgetürmt, den neuen Kalender bilden. Die Nummern wurde mit einer Labelmaschine geprägt, die ich bereits zum Geburtstag bekommen habe. Allerdings musste der erste Einsatz bis jetzt verschoben werden, da ich im Sommer ja anderweitig beschäftigt war. ^^


Übrigens ist dieser Kalender diesmal ganz besonders gefüllt. Es gilt jeden Tag diverse LEGO-Teile aus den Türchen/Rollen zu angeln und nach und nach ein LEGO-Modell zusammenzubauen. Welches genau kann ich euch nicht verraten, der "Feind" *hüstel*  Freund liest ja mit.
Die entsprechenden eingescannten Seiten der Anleitung gibt’s jeden morgen per elektronischer Post.


Ich finde, dieser selbst zusammengestellte Adventskalender stellt eine schöne Alternative zu den handelsüblichen LEGO-Adventskalendern dar. Diese gab es hier auch schon auf dem Gabentisch. Allerdings findet man in denen ja eher Kleinteiliges, was für die großen (und älteren *g*) Fans des Spielzeugs etwas unbefriedigend sein kann. Preislich nimmt es sich daher nichts, wenn man stattdessen einen kompletten Modellsatz erwirbt und diesen für einen Kalender sortiert.
Wahrscheinlich kann man das dann analog zu den IKEA-Basteleien als LEGO-Hack bezeichnen, oder?

Habt ihr ebenfalls selbst gebastelte Adventkalender? Und sind die auch mit anderen Dingen gefüllt, als der üblichen täglichen Süßigkeit?

2 Kommentare:

  1. ...zunächst einmal herzlichen glückwunsch zur fertigen abschlussarbeit!!! nun kann weihnachten kommen oder?
    dein kalender ist ja cool und die idee ist genial! mir gefällt´s. bei uns gibt´s immer die handelsüblichen kalender. meist bekommen wir sie geschenkt. in diesem jahr haben wir uns allerdings einen gewürzadventskalender gegönnt.
    hab eine schöne woche!
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Adventskalender ist der, den du uns zeigst. Ne tolle Idee.
    Ich habe einen Adventskalender von den Bastel-Elfen und einen gekauften von unserem jüngsten Sohn.
    GLG
    Gina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir ein Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich immer sehr die Nachrichten zu lesen und bin für Fragen, Anregungen und Kritik offen.